Erster Salon Diplomatique mit dem Botschafter der französischen Republik, S.E. Philippe Etienne

Mannheim, 24.03.2016. Auf Einladung des Diplomatic Council  Berlin (DC) in Kooperation mit der m:con – mannheim:congress GmbH fand am 21.03.2016 in Mannheim der erste Salon Diplomatique et Economique im französischen Restaurant „Le Comptoir 17“ statt. Es handelt sich dabei um die Auftaktveranstaltung zu einem „table ronde“, der künftig in unregelmäßigen Abständen Diplomatie und Wirtschaft in der Metropolregion Rhein-Neckar zusammenbringen wird. Auf Initiative des französischen Honorarkonsuls in Mannheim, Folker R. Zöller, war der Botschafter der französischen Republik, S.E. Philippe Etienne, als Ehrengast vor Ort.

Der Botschafter sprach über die deutsch-französischen Wirtschaftsbeziehungen sowie die gemeinsamen Herausforderungen, derer sich die beiden Länder gegenüber sehen. Besonders stellte er die Freundschaft zwischen den beiden Nationen sowie deren verantwortungsvolle Position bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen der Europäischen Union in den Vordergrund.

Mannheim ist eine internationale Stadt, in der sich bis heute Menschen vieler Nationalitäten und Religionen begegnen und miteinander leben. Dies spiegelt sich zum einen in der Stadtgesellschaft mit Bürgern aus über 170 Nationen und zum anderen vor allem in den zahlreichen internationalen Beziehungen auf verschiedenen Ebenen wider. Entsprechend zeigte sich auch der Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz, erfreut und lobte die Bestrebungen des Diplomatic Council, mit dem Salon Diplomatique die internationalen Beziehungen zu stärken.

Auch Hang Nguyen, Generalsekretärin des DC, richtete das Wort an die insgesamt 38 geladenen Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Im Anschluss diskutierten diese in einer von m:con Geschäftsführer Johann W. Wagner moderierten Diskussionsrunde über das Zusammenspiel von Diplomatie und Wirtschaft. Ziel des Salon Diplomatique ist es, diese Bereiche enger zu vernetzten, um einen Teil zur Entwicklung der Region beizutragen und auch grenzüberschreitende Projekte zu fördern.

Internationalität ist in Mannheim zu einer wichtigen Tradition geworden, an die der Corps Diplomatique mit seinen Veranstaltungen anknüpfen möchte. Nur durch die gemeinsame Zusammenarbeit und den gegenseitigen Erfahrungsaustausch kann man auch in Zukunft erfolgreiche Konzepte entwickeln und voneinander lernen.

Für den nächsten Salon Diplomatique et Économique im Sommer dieses Jahres konnte die Botschafterin von Thailand, Nongnuth Phetcharatana, als Rednerin gewonnen werden.

Zurück zu Salon Termine